Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminare und Cochings

1. Geltungsbereich

  1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung von Seminaren und Coachings von C.H.Balzer.
  2. Etwaige Allgemeine Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen des Vertragspartners werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn ihnen der Veranstalter nicht nochmals ausdrücklich widerspricht.

2. Anmeldung

  1. Die Anmeldung ist verbindlich, sobald sie von C.H.Balzer schriftlich oder per E-Mail bestätigt wird.
  2. Ein Recht auf Teilnahme an Seminaren und Coachings mit begrenzter Teilnehmerzahl besteht nicht.

3. Zulassungsvoraussetzungen

  1. Die Seminare und Coachings von C.H.Balzer stehen jedem Interessenten offen, der über die notwendigen Zulassungsvoraussetzungen für das jeweilige Seminar oder Coaching besitzt. Die Zulassungsvoraussetzungen sind bei jedem Seminar oder Coaching in der Ausschreibung genannt.
  2. Erfüllt der Teilnehmer die Zulassungsvoraussetzungen für das Seminar oder Coaching nicht, so kann C.H.Balzer die Teilnahme ausschließen.

4. Durchführung

  1. Die Seminare und Coachings werden entsprechend dem veröffentlichten Programminhalt, den geltenden gesetzlichen Bestimmungen und den anerkannten Regeln der Technik durchgeführt.
  2. Der Veranstalter behält sich den Wechsel von Referenten und/oder eine Verlegung bzw. Änderung im Programmablauf vor, sofern diese das Veranstaltungsziel nicht grundlegend verändern. Ein Anspruch auf Veranstaltungsdurchführung durch einen bestimmten Referenten bzw. an einem bestimmten Veranstaltungsort besteht nicht.

5. Pflichten des Teilnehmers

Der Teilnehmer verpflichtet sich, die am Seminar- oder Coachingort geltende Hausordnung zu beachten, Anweisungen der Referenten sowie der Beauftragten von C.H.Balzer und seiner Erfüllungsgehilfen Folge zu leisten, regelmäßig an den Präsenzveranstaltungen der vertragsgegenständlichen Bildungsmaßnahme teilzunehmen sowie alles zu unterlassen, was der ordnungsgemäßen Durchführung der Bildungsmaßnahme entgegenstehen könnte.

 6. Urheberrechte

Die dem Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen, ggf. Software und andere für Lehrgangszwecke überlassenen Medien sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der ausgehändigten Materialien – auch auszugsweise – ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Veranstalters gestattet.

7. Rücktritt/Kündigung/Stornokosten

  1. Für Seminare gilt, dass bei Abmeldungen, die später als 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn beim C.H.Balzer eingehen, 50 % der Teilnahmegebühr als Stornokosten fällig werden. Bei Abmeldungen, die später als 2 Woche vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter eingehen, bei Fernbleiben von der Veranstaltung oder bei Abbruch der Teilnahme ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich, soweit das Seminar noch nicht begonnen wurde und der Teilnehmer die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt. Eventuelle Widerrufsrechte des Teilnehmers haben Vorrang.
  2. Für Coachings gilt, dass bei Abmeldungen, die später als 24 Stunden vor Coachingbeginn bei C.H.Balzer eingehen, das volle Honorar als Stornokosten fällig werden.
  3. Die Abmeldungen können schriftlich, per E-Mail, Fax oder telefonisch beim C.H.Balzer

8. Zahlungsbedingungen/Vergütung

  1. Die Teilnahmegebühr für Seminare und das Honorar für Coachings wird mit Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig. Die Zahlung erfolgt unter Angabe der Rechnungsnummer auf das in der Rechnung genannte Konto von C.H.Balzer.
  2. Im Falle des Verzugs sind rückständige Rechnungsbeträge mit 4 %-Punkten über dem Basiszinssatz nach § 247 BGB zu verzinsen.
  3. Der Teilnehmer kann nur mit rechtskräftig festgestellten oder vom Veranstalter unbestrittenen Ansprüchen aufrechnen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes ist der Teilnehmer nur insoweit befugt, als sein Anspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.
  4. Im Falle des Verzugs des Vertragspartners kann der Veranstalter für jede Mahnung eine Bearbeitungsgebühr von € 10,– erheben. Dem Vertragspartner bleibt bezüglich der Bearbeitungsgebühr der Nachweis unbenommen, ein Schaden sei nicht entstanden oder wesentlich niedriger als der pauschalierte Schadensersatzanspruch des Veranstalters.

9. Terminabsage durch den Veranstalter

C.H.Balzer behält sich vor, wegen mangelnder Teilnehmerzahlen oder der Erkrankung von Lehrkräften sowie sonstiger Störungen im Geschäftsbetrieb, die von ihm nicht zu vertreten sind, angekündigte oder begonnene Seminare abzusagen. Bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden in diesem Falle erstattet.

10. Erfüllungsort/Gerichtsstand.

Erfüllungsort ist der dem Teilnehmer schriftlich oder per E-Mail mitgeteilte Veranstaltungsort. Der Gerichtsstand für alle aus der Buchung entstehenden Rechtsstreitigkeiten ist Eutin.

11. Datenschutz

  1. Im Hinblick auf die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes weisen wir Sie darauf hin, dass die Speicherung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zur Vertragserfüllung erfolgt.
  2. Ihre Kontaktdaten werden von C.H.Balzer für Marketingzwecke in der Weise genutzt, Ihnen Prospekte, Programme und Seminarinformationen von C.H.Balzer per Post oder per E-Mail zu übersenden.
  3. Sie können der Nutzung, Verarbeitung bzw. Übermittlung Ihrer Daten zu Marketingzwecken jederzeit durch Mitteilung an C.H.Balzer widersprechen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen. Nach Erhalt Ihres Widerspruchs bzw. Widerrufs werden die hiervon betroffenen Daten nicht mehr zu Marketingzwecken genutzt und verarbeiten bzw. die weitere Zusendung von Werbemitteln unverzüglich eingestellt.
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminare und Coachings
AGB, Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen.pdf
PDF-Dokument [92.3 KB]